WEB-TO-PRINT

Unsere Web-to-Print-, resp. Publish-on-Demand-Lösung heisst myPOD und ist der Produktions-Engine für die automatische Erstellung von Werbemitteln wie Bannern, Inserat, Preislisten, Katalogen, usw.

Standardisierung ermöglicht Automatisierung
In der Druckvorstufe ist es längst nicht mehr ­nötig, die Welt immer wieder neu zu erfinden. Zwar wird es auch in Zukunft Printprodukte geben, die Unikatcharakter haben und bei der Realisation und in der Produktion eine entsprechende Vorgehensweise nach konven­tionellen Mustern erfordern. Doch in der Regel gelten bei den meis­ten Unter­nehmen für gedruckte Kommunikationsmittel klar festgelegte Vorgaben für die Gestaltung. Der Einsatz von Logos, Schriften, Farben, Bildern und weiteren Gestaltungs­elementen einerseits und die Basislayouts andererseits sind vordefiniert. Es bietet sich deshalb an, die Prozesse für die Bearbeitung und Herstellung der Druckvorlagen zu automatisieren. Mit unserem Dienstleistungspaket myPOD stellen wir Ihnen die technische Basis zur Verfügung, die es dazu braucht.

Unabhängigkeit von Ort und Zeit
myPOD eignet sich für alle Printerzeugnisse, die auf standardisierten Layouts beruhen. Dazu zählen zum Beispiel Geschäftsdrucksachen, Preislisten, Produktblätter, POS-Werbemittel usw. Aber auch für Inserate, die einem einheitlichen Gestaltungsraster folgen, ist myPOD eine wirtschaftliche Lösung. Das System erlaubt den Nutzern, die Druckvorlagen vollautomatisch am Bildschirm zu generieren. Und zwar unabhängig von Ort und Zeit. Denn der gesamte Prozess erfolgt im Browser.

Prozesseffizienz und Bedienerfreundlichkeit
Der Realisationsprozess der Druckvorlagen basiert auf Layout-Dokumenten, die als Basisvorlagen im System eingepflegt werden. Diese entsprechen den Richtlinien des Corporate ­Designs. Sie sind präzis vermasst und geben Positionierung und Grösse der verschiedenen Gestaltungselemente wie Logos, Bilder, Typografie, Grafiken usw. vor. Die Daten dieser Elemente sind in den ent­sprechenden Formaten wie InDesign ebenfalls im System abgelegt und werden im Idealfall in einer Medien-Datenbank verwaltet. Die Erstellung von Druckvorlagen mit myPOD erfordert keine spezifischen gestalterischen Fähigkeiten. Wer mit dem Umgang eines Browsers vertraut ist, ist auch in der Lage, mit myPOD druckfähige Dokumente zu generieren. Über eine logisch strukturierte Benutzerführung, übersichtlich gestaltete Menüs und Eingabefenster lassen sich die Basislayouts auswählen und mit Inhalten füllen. Per Mausklick werden Bilder, Textbausteine und Logos ausgewählt und in der korrekten Position eingefügt. Selbstverständlich ermöglicht das ­System auch die Ausführung von Textkorrekturen, die Eingabe von neuen Texten und die Integration von Elementen aus fremden Datenquellen. Ist die Druckvorlage fertiggestellt, liefert das System ein PDF als Proof. Bei Bedarf können die verschiedenen Elemente über die Eingabemaske bearbeitet und korrigiert werden.

Weniger Kosten, mehr Beweglichkeit
Der vollumfänglich webbasierte Prozess vereinfacht die Herstellung von Druckvorlagen massiv. Er wirkt sich kostensenkend aus und bietet Gewähr für einen CI-konformen, über alle Printmedien hinweg konsistenten Marktauftritt. Ausserdem erhöht er die Handlungsfähigkeit in Marketing und Werbung, denn die Vorlagen können in kürzester Zeit bearbeitet, aktualisiert und in druckfähiger Form generiert werden.

Unser Unternehmen bietet Ihnen die fachliche und technische Unterstützung, um mit myPOD die Produktionskosten zu senken, die Flexibilität im Publishing zu erhöhen und die Konsistenz im Marktauftritt konsequent durchzusetzen. Unser gesamtheitliches Know-how im Publishing und unsere langjährige Erfahrung bieten Ihnen Gewähr dafür, dass sich Ihre Investition ins System bereits nach kurzer Zeit bezahlt macht.

Falls Sie Fragen haben oder Auskünfte möchten, helfen wir Ihnen gerne weiter:

Martin Oberholzer
+41 44 735 38 38
+41 79 370 99 37
m.oberholzer@ncag.ch

oder

Mike Spoerri
+41 44 735 38 03
+41 79 356 25 26
m.spoerri@ncag.ch